Zugblide


Der Plan
DerPlan
Die Zugblide in der von mir geplanten Größe ist das, was als "Familienbetrieb" gerade noch machbar zu sein scheint.  Auch bei der Zugblide konnte ich auf das Eichenholz zurückgreifen, welches ich für die Gegengewichtsblide gekauft habe.  

Meine Bleistiftzeichnung auf Papier haben unsere guten Freunde Jan und Maren für mich auf Pergament gebracht.


Auch diese Blide soll zerlegbar sein und auch während der Marktzeit nur mit Keilen, Holzdübeln und Seilen zusammenbaubar sein.




Die Dimension


Die Achshöhe ist auf 3 Meter geplant und der Wurfarm soll ungefähr 4,5 Meter lang werden. Die Höhe ist nötig, damit keiner der Ziehenden befürchten muß, das er sich das kurze Ende der Wurfarmes selber an den Kopf zieht. Die Balken sollten eine Länge von 3 Metern nicht überschreiten (außer dem Arm), damit ich die Teile in einem 3-Meter-Anhänger verstauen kann. Die Grösse der Zugblide könnte damit einer leichten Originalvariante entsprechen. Die Zugblide ist der Vorgänger der Gegengewichtsblide und bei weitem nicht so leistungsfähig wie diese. Die Schußfolge ist aber mit ca. 5 Wurf in der Minute sehr hoch. Mit einigen Zugbliden konnte man schon eine Wurffrequenz erzeugen die es den Verteidigern nicht ermöglichte ihre Aufgabe zu erfüllen.


Der Bau


DasGrundgeruest

Die Grundkonstruktion besteht aus den besagten Eichenbalken und hat eine Grundfläche von 3*3 Metern



ErsteStaender
Der Balken, den den Arm tragen wird, ragt ungefähr 3 Meter in die Höhe



Stuetzen
Die Stützen in Fachwerk mit Holzdübel werden angebaut


 
Verstaerkung
Der Balken für den Arm erschien mir doch etwas dünn, deshalb habe ich ihn jetzt 3-fach ausgeführt




Wurfarm
Das hintere Ende des Wurfarmes im Rohbau




blide
2010 in Dornum Hier ist jetzt ein Probewurf zu sehen. Ich halte die Tasche mit dem Stein fest. Es zieht nur einer an den Seilen, möglich sind bei meiner Blide bis zu 16 Personen. Ich lasse im mir günstig erscheinenden Zeitpunkt los.


Dorstadt
Dorstadt 2011, leider konnten die Bliden hier nur als Deko dienen.

Und hier noch ein Video vom 15.05.2010 in Beckdorf, freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Eike
VIDEO_Zugblide